NEWS

    Angst vor Vandalismus - wie bewahre ich einen Defibrillator auf?

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     
    Vandalismus schreckt ab - Gemeinden verzichten teilweise bewusst aus Angst auf die Installation eines lebensrettenden Defibrillators, weil sie ungerne Vandalismus in Kauf nehmen. 

    Verständlich, dennoch können Gemeinden ihre Defibrillatoren vor Fremdeinwirkung schützen: 

    Aufbewahrung von Defibrillatoren

    Ein wichtiger Punkt ist die Aufbewahrung eines Defibrillators. Hierfür eignet sich besonders ein Defibrillatorwandkasten aus Edelstahl. Für den Außenbereich sind diese Wandkästen mit Heizung und Ventilation ausgestattet. Einige Defibrillatorwandkästen sind zudem mit optischen und akustischen Warnsignalen ausgestattet. 
    Häufig sind die Kästen an stark frequentierten Bereichen installiert, so dass dieser Bereich meist bereits kameraüberwacht ist. Warnschilder haben hier eine abschreckende Wirkung. 

    Eine Versicherung gegen Vandalismus

    Einige Hersteller von Defibrillatoren bieten den Käufern eine kostenfreie Diebstahl- und Vandalismus-Versicherung für die Dauer von vier Jahren an, mit dabei ist außerdem eine Garantiezeit von acht Jahren auf den Defibrillator. (Quelle: MedX5)

    Aufklärung über den Defibrillator

    Manchmal ist die Ursache für Vandalismus fehlendes Verständnis für die Technik: Eine Gemeinde kann in Zusammenarbeit mit einem gemeinnützigen Verein wie "Bürger retten Leben" oder dem Roten Kreuz kostenfreie Einweisungen in die Technik anbieten: An Schulen, Jugendzentren, in Unternehmen oder an Markttagen. 

    Im Zweifelsfall gilt: Der Defibrillator rettet Leben. Auch wenn einige Gemeinden das anders sehen. 
    Citizens Save Lives Association Limited
    4 & 5 Newlands Business Centre
    Newlands Road, Dublin D22 FY22, Ireland
    info@cisali.com
    Image
    © 2018 - Citizens Save Lives. Designed by 8ITS GmbH | Jetzt MedX5 besuchen!

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.